Aus dem aktuellen Pfarrbrief (Dezember 2007)

Mitteilungen für die Pfarrei KRUFT/KRETZ

Pfarrbücherei

Die nächste Bücherausgabe ist nach den Ferien am Mittwoch, 09. Januar 2008, in der Grundschule KRUFT von 15:00 – 18:00 Uhr.

Probe des Kirchenchores

ist mittwochs um 20:00 Uhr im Pfarrsaal

Die nächsten Taufsonntage sin
d:
Sonntag, 06.Januar 08 um 11:00 Uhr
Sonntag, 03. Februar 08 um 11:00 Uhr
und in den Samstagabend- und Sonntagsmessen

Winderwanderung der kfd Kruft

Am Mittwoch, den 09. Januar 2008, lädt die kfd Kruft zu einer Winterwanderung zur Eicher Hütte in Eich ein.
Die Wanderer treffen sich um 13:00 Uhr an der Ecke Bundesstraße/Bahnhofstraße in Kruft. Für die Frauen, die lieber mit dem Auto nachkommen möchten, die Eicher Hütte ist ab 14:30 Uhr geöffnet. Herzliche Einladung an alle.

Aber zuvor wünscht die kath. Frauengemeinschaft allen "Gesegnete Weihnachten und ein glückliches neues Jahr 2008".

Hinweis:

Blutspendetermin des Deutschen Roten Kreuzes ist
am Donnerstag, 03. Januar 08 von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr
in der Vulkanhalle Kruft.

Sternsingeraktion 2008 in Kruft und Kretz:

Die Sternsingeraktion 2008 der Kath. Jugend der Pfarrei wird in Kretz am Sonntag, 06.01.2008 ab 10.00 Uhr und in Kruft am Samstag, 05.01.2008 ab 9.30 Uhr durchgeführt:
Folgende Straßen werden bereits am Freitag, den 04.01.2007 ab 13.30 Uhr von den Sternsingern besucht: Jahnstraße, Bahnhofstraße, Nickenicher Straße, Alliger Weg, Streitgierenweg, Waldstraße, Auf dem Gieren, Buschhohl, Bundesstraße ab Wellinger Weg in Richtung Mendig, Wellinger Weg, Am Schmalenbornpfad, Schlehenhof, Katharinenhof, Margarethenhof, Bahnerhof, Ochtendunger Straße, In der Daukaul, Am Wasserwerk, Weiherwiesen, Am Schützenplatz, Am Hochbehälter (Reuschenlay), In der Kond, Am Sieger Dömpel/Teil Kretzer Straße, Albert-Eultgem-Allee.
Bitte nehmen Sie die Sternsinger freundlich auf.
Der Erlös dieser Aktion ist wieder für die Bolivienhilfe Kruft/Kretz bestimmt. Das Geld wird weitergeleitet zur Unterstützung des Internats in Zudanez/Bolivien. Der Ort ist etwa 100 km von Sucre entfernt und liegt auf 2.600 m Höhe. Um den Hauptort liegen 30 Landgemeinden, wo nur die Kechua-Indianersprache gesprochen wird. Die größeren Orte haben Grund-schulen vom 1. bis 4 Schuljahr. Möchten die Kinder weiter in die Schule gehen, müssen sie in den Zentralort Zudanez, der 10 bis 60 Kilometer entfernt liegt. Die wenigsten Eltern haben das Geld, um ihre Kinder dort unterzubringen, so dass die Pfarrgemeinde schon vor einigen Jahren ein Internat eingerichtet hat.
Günter Busenbender

Kirchenchor Cäcilia Kruft
Die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores „Cäcilia“ trafen sich am 25.11. um 10.oo Uhr zu einer gemeinsamen Messe um das Cäcilienfest zu feiern. In der Messe sang der Chor einige Lieder. Anschließend ging man in den Pfarrsaal. Zur Begrüßung gab es von der Vorsitzenden ein Glas Sekt – dann wurde das gemeinsame Mittagessen eingenommen. Tenor und Bass hatten für den leckeren Nachtisch gesorgt. Gegen 13.45 Uhr eröffnete die Vorsitzende Hildegard Reis dann die diesjährige Generalversammlung. Sie begrüßte den Präses Herrn Pastor Norbert Missong, Chorleiter Herrn Schlich, sowie die Ehrenmitglieder und 31 aktive Sängerinnen und Sänger. Es folgte die Totenehrung. Ein Gebet für alle verstorbenen Chormitglieder, im Besonderen für die kürzlich verstorbenen Sängerinnen Maria Nürnberg und Leni Kohns wurde gesprochen. Christa Nix verlas die Protokolle der letzten Generalversammlung und der seitdem stattgefundenen Vorstandssitzungen. Bei der Auswertung der Anwesenheitsliste, in der die Probebesuche und auch die Auftritte gezählt sind, wurde festgestellt, das vom 26.11.2006 – 24.11.2007 47 Proben waren, sowie 36 Verpflichtungen in Kirche und Gemeinde. Die Anwesenheit der Chormitglieder bei den 83 Anlässen wurden gezählt mit folgendem Ergebnis: Maria Breil fehlte nur 2 x, Maria Cobi, Hildegard Reis und Christa Nix fehlten nur 3 x. Als Anerkennung und Dank erhielten sie ein Blumenpräsent. Irene Reuter trug den Kassenbericht vor, der trotz der vielen Ausgaben noch mit Guthaben abschließt. Die von der Versammlung gewählten Kassenprüfer Ulla Büchel und August Helbing hatten bereits vor der Versammlung die Belege geprüft, bestätigten eine vorbildliche Kassenführung und baten die Versammlung, der Kassiererin Entlastung zu erteilen. Die Chronik wurde dann durch Anita Schlaus vorgelesen. Viele Seiten galt es vorzutragen von diesem sehr bewegten Chorjahr. Dann standen die Wahlen der 2. Vorsitzenden, der Kassiererin, der Chronistin und 2 Beisitzer an. Als Wahlleiter stellte sich Herr Pastor Missong zur Verfügung, dankte zunächst dem Vorstand für die Arbeit und bat um Entlastung für alle in der Vorstandsarbeit. Dann stellte er die Frage der Widerwahl und durch einstimmige Handzeichenwahl wurde als 2 Vorsitzende Maria Breil, als Kassiererin Irene Reuter, als Chronistin Anita Schlaus und als Beisitzer Irene Zinken und Carsten Schmidt im Amt bestätigt In der Ansprache des Chorleiters Herr Schlich wurden die vielfältigen Auftritte in diesem Jahr angesprochen, er wünscht sich von den Chormitgliedern aufgrund der Struktur für Veränderungen offen zu sein. Dann folgte noch die Ansprache des Präses, er freue sich stets über den Chorgesang in der hl. Messe. Auch wenn die Chorgemeinschaft die Geselligkeit pflegt sollte man über all das schöne nicht das Geheimnisvolle vergessen was uns in der Anbetung Gottes und im Dienst der Verkündigung zuteil wird. Diese Verkündigung übernimmt auch der Chor mit seinem Gesang während der hl. Messe. Es freut ihn auch das das Heft „Unterwegs“ so gut angenommen wurde und der Chor gerne Lieder daraus unterstützt. . Vorsitzende Hildegard Reis ergriff dann noch einmal kurz das Wort, erinnerte an die Karnevalssitzung am 2.2. – und bittet jetzt schon Vorträge zu planen.
Wegen eines Ausfluges in 2008 ist in Kürze das Ziel und der Termin abzustimmen..
An Ostern wird der Chor im Festhochamt die Mozart-Messe singen.
Nach der Beitragszahlung gegen 16.oo Uhr wurde die Versammlung beendet, und man ging zum gemütlichen Teil bei Kaffee und Kuchen über, der auch von den Damen und Herren Tenor und Bass geliefert worden war.
Christa Nix

Mitteilungen für die Pfarrei NICKENICH

Probe des Kirchenchores Cäcilia

ist montags um 20:00 Uhr im Pfarrzentrum.

Die nächsten Tauftermine sind:

Sonntag, 27. Januar 2008 um 11:00 Uhr
Sonntag, 10. Februar 2008 um 11:00 Uhr
und in den Samstagabend- und Sonntagsmessen.

Pfarrgemeinderat Nickenich

In der Adventszeit bietet der Pfarrgemeinderat wieder ein „Abendlob“ an.Montag, 17. Dezember um 19:00 Uhr in der Kirche unter Mitgestaltung des Kirchenchores Cäcilia.

Spende für Karmel-Schwestern in Auderath

Am 2. und 3. Adventssonntag steht ein Korb für Lebensmittel etc.
für die Schwestern vom Karmel St. Josef „Waldfrieden“ bei Auderath
am Eingang der Kirche bereit. Mit Ihrer Gabe unterstützen Sie die auf
Spenden angewiesenen Schwestern.
Geldspenden können in der Sakristei oder im Pfarrbüro abgegeben
werden.

Seniorenmittagstisch

Der nächste Mittagstisch findet am Mittwoch, den 19. Dezember 2007 im Pfarrzentrum statt. Das Menü besteht diesmal aus: Salzfleisch, Sauren Bohnen und Püree. Auch auswärtige Nickenicher sind herzlich willkommen.
Als Geschenkidee bieten wir Gutscheine für ein Mittagessen an. Wenn sie noch Weihnachtsgeschenke suchen, dann werden sie bei uns fündig. Wir veranstalten gleichzeitig einen Basar zugunsten von Pater Benedict für seine Projekte für die blinden, taubstummen und Aids Waisenkinder.
Bitte bei der Anmeldung angeben, wer den kostenlosen Fahrdienst in Anspruch nehmen möchte.
Inge Warmbold (Tel.02632/81524)
Spielenachmittag für Senioren in Nickenich

Der nächste Spielenachmittag findet am Montag, dem 07. Januar 2008 von 15.00 h bis 17.30 h im Gastraum des Pfarrzentrums statt. Wir vergnügen uns bei Mensch ärgere dich nicht, Halma, Rumikub etc. und Erzählen.
Jeder der Lust hat in netter Runde ein paar fröhliche Stunden zu verbringen, ist herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer nicht mehr gut zu Fuß ist, kann abgeholt werden.
Karola Breitbach Tel.: 83372 – Mechthild Riedersberger

Seniorenclub Aktiv mit Frau Valentin

Dienstag, 08. Januar 2008 von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr im Gastraum des Pfarrzentrums

Die Spende für die Lepra-Hilf
e an Ewig Gebet
in Nickenich erbrachte 60,00 €. Vielen Dank.

Vom Rosenkranzverein

wurden 350,-- € in diesem Jahr für Anschaffungen in der Pfarrkirche
gespendet – genauer Zweck wird noch angegeben.
Vielen Dank dem Rosenkranzverein und seiner Kassiererin Hedwig
Schmitt für die großzügige Spende.
Pfarrer Missong


Förderverein investierte über 2.500 € in Neugestaltung des Außenbereiches

Mitglieder des Fördervereins der Kindertagesstätte St. Arnulfus Nickenich errichteten kürzlich im Außenbereich des Kindergartens eine neue Sandkasteneinfassung mit Sandspielstation für die ganz kleinen Kindergartenkinder, finanziert u.a. durch eine Spende von RWE Rhein–Ruhr. RWE unterstützt im Rahmen seiner Sponsoringaktivitäten soziale Projekte in der Region.

Damit geht ein arbeitsreiches Jahr für uns als Förderverein zu Ende. Die Neuanschaffung einer Vogelnestschaukel, das Streichen der Spiel- und Gerätehäuser im Außenbereich, Pflasterarbeiten um bestehende Spielgeräte, die Neubepflanzung des Hanges hinter der Hofmauer, das Verkleiden dieser Hofmauer mit Holz sowie die Veranstaltung einer großen Tombola im Rahmen des Sommerfestes waren nur einige Höhepunkte des diesjährigen Vereinslebens.
Nach gut 2,5 Jahren aktiven Vereinslebens sind wir stolz darauf, gut 20.000 € insbesondere in ein attraktiveres Außengelände investiert zu haben.
Thomas Adam
Vorsitzender Förderverein KiTa St. Arnulfus Nickenich


„Sternsinger für die Eine Welt“ in Nickenich unterwegs

Festlich gekleidet und mit einem Stern vorneweg sind die Sternsinger der Pfarrgemeinde St. Arnulf vom 02.01.2008 bis 04.01.2008 in allen Straßen von Nickenich unterwegs. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+08“ bringen sie den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln für notleidende Kinder in aller Welt.

Unter dem Jubiläumsmotto „Sternsinger für die Eine Welt“ findet die Aktion Dreikönigssingen der katholischen Kirche bereits zum 50. Mal statt. Vor 50 Jahren hätte man sich kaum vorstellen können, dass sich heute jährlich 500.000 Mädchen und Jungen für Kinder in Not einsetzen. 3000 Kinder und Jugendprojekte können damit unterstützt werden. Anlässlich der 50. Aktion Dreikönigssingen können alle Sternsinger stolz und dankbar für das Erreichte sein.
Das Engagement der Sternsinger hat sich aber noch lange nicht erübrigt. Unsere Welt ist immer noch geprägt durch die ungerechte Verteilung von lebenswichtigen Gütern wie Nahrung, Medikamente und Wasser. Ungerechte Welthandelsstrukturen, Verschuldung und kriegerische Konflikte erschweren die Entwicklung in vielen Ländern weiterhin.

Das Jubiläum soll daher Anlass sein, das Engagement zu bestärken und nach Außen hin deutlich zu machen, dass Christinnen und Christen weiterhin die Pflicht haben, sich für diese Eine Welt einzusetzen.
Unsere Mädchen und Jungen freuen sich auf einen Besuch bei Ihnen und danken Ihnen schon jetzt herzlich für eine freundliche Aufnahme.

02.01.: Heidental und Umgebung bis einschl. Kirch- und Eicher Straße; Hauptstraße ab Linde Richtung Maria Laach
03.01.: Andernacher Straße mit Seitenstraßen, Plaidter Straße mit Seitenstraßen
04.01.: Büschweg mit Seitenstraßen, Baugebiet Weiler, Hauptstraße ab Linde Richtung Kruft
Witterungsbedingt kann es zu Veränderungen kommen.
Treffen der Sternsinger im Pfarrzentrum ist am Donnerstag, 27.12.2007, 15.00 Uhr Helga Wagner
Mitteilungen der Pfarreiengemeinschaft

Proben des Chores Via Nova sind am

Samstag, 05. Januar 08 von 16:00 Uhr – 17:00 Uhr im E-Raum
Freitag, 11. Januar 08 von 18:30 Uhr – 19:30 Uhr im E-Raum
Freitag, 18. Januar 08 von 18:30 Uhr -19:30 Uhr im Pfarrsaal

Exerzitien in der Fastenzeit

In der Fastenzeit laden wir wieder ein zu Exerzitien im Alltag.
Exerzitien im Alltag sind eine Möglichkeit, die Fastenzeit intensiv zu gestalten, indem man sich täglich ein bestimmte Zeit für das Gebet und die Auseinandersetzung mit einer Bibelstelle reserviert.
Einmal in der Woche findet ein Treffen statt, in dem die Erfahrungen miteinander angeschaut und vertieft werden können.
In diesem Jahr stehen die Exerzitien im Alltag unter dem Thema „aufgebrochen für das Leben“ und orientieren sich am Leben der Mutter Rosa Flesch, der Gründerin der Waldbreitbacher Franziskanerinnen, die am 4. Mai selig gesprochen wird.
Am 15. Januar um 19.45 Uhr findet im Pfarrheim in Kruft ein Informationsabend zu den Exerzitien im Alltag, aber auch zur Person von Mutter Rosa Flesch statt.
Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Vorkenntnisse oder besondere Fähigkeiten sind für die Exerzitien nicht notwendig.
Zur Materialbestellung bitten wir um Anmeldung bis zum 25. Januar an das Pfarrbüro.
Das 1. Treffen ist dann am Donnerstag nach Aschermittwoch um 19.45 Uhr im Pfarrheim in Kruft. Wir freuen uns auf viele „Mit-Übende“!

Herzliche Einladung zu einem Besinnungstag in der Fastenzeit:
„Brunnengeschichten“ sollen uns helfen, in der Fastenzeit mehr zu uns selber und zu Gott zu finden.

Samstag, 16. Februar 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr im Kloster Helgoland.

Anmeldung bis zum 31. Januar an das Pfarrbüro Kruft
( M. Krämer-Birsens) oder an die FBS Mayen 02651 / 6800
Aufruf zur Aktion Dreikönigssingen 2008
Liebe Kinder und Jugendliche,
liebe Verantwortliche in den Gemeinden und Gruppen,

„Sternsinger für die Eine Welt“ – unter diesem Motto werden sich Anfang 2008 die Sternsinger zum 50. Mal auf den Weg mach-en. Dazu wird es an vielen Orten Sendungsgottesdienste und Dankfeiern geben. Die zentrale Eröffnung findet am 2. Januar 2008 im Kaiserdom zu Speyer statt.

Ein farbenprächtiger achtzackiger Stern steht im Mittelpunkt der bevorstehenden Aktion Dreikönigssingen. Er symbolisiert die Verbundenheit zwischen den Kindern in Deutschland und denen auf dem ganzen Erdball, denen seit 50 Jahren geholfen wird. Dabei geht es immer auch um die Freundschaft im Glauben.

Beim Besuch von Papst Benedikt XVI. vor wenigen Monaten in Brasilien wurde den Sternsingern zugerufen: „Macht weiter so!“ Diesen Aufruf richten wir heute an die Pfarrgemeinden, Jugendverbände und Initiativen: Unterstützen und begleiten Sie die Sternsinger in ihrer segensreichen Mission!


Fulda, den 26. September 2007

Dr. Reinhard Marx
Bischof von Trier
Herzlichen Dank
Herzlich danke ich Ihnen für Ihre guten Wünsche, Ihr Gebet und Ihre Spende für Aidswaisen in Tanzania anläßlich meines Geburtstages. Über all´ das habe ich mich sehr gefreut.
Inzwischen konnte ich 3500 € auf das Spendenkonto einzahlen. Dank Ihrer Spende werden nun viele Kinder satt!
Durch meinen Besuch in Tanzania weiß ich, daß Pater Benedict und Schwester Urbalda das Geld denen zukommen lassen, die es dringend brauchen.
Schön, daß wir gemeinsam diesen Kindern helfen.

N. Missong
Pfarrer


Mitteilungen des Dekanates Andernach-Bassenheim

Gemeinsame Erwachsenenfahrt zum Katholikentag 2008 in Osnabrück
Ein Angebot des Dekanatsrates Andernach-Bassenheim

Unter dem Motto „Du führst mich hinaus ins Weite...“ findet vom 21. bis zum 25.Mai 2008 der Katholikentag in Osnabrück statt. Im Dekanatsrat entstand die Idee, einmal über die eigenen Grenzen der Pfarreien und des Dekanates hinaus zu schauen, wie der christliche Glaube in Deutschland und in der Welt gelebt wird. Zahlreiche kulturelle, politische und theologische Veranstaltungen und Highlights, die in Osnabrück wie in einem Brennglas zusammengetragen werden, geben jede Menge Impulse und Dialogmöglichkeiten, Motivation und Handlungsideen. Darüber hinaus könnte es ein nachhaltiges Erlebnis sein, nicht als Einzelperson, sondern in einer Gruppe gemeinsam den Katholikentag in Osnabrück zu erleben.
Wer Interesse an einer Dekanatsfahrt zum Katholikentag hat, melde sich bitte (erst einmal unverbindlich) bis zum 15.Januar 2008 im Dekanatsbüro, Tel. 02632-3097911 Bei genügend Nachfragen würde der Dekanatsrat weiter recherchieren und ein Anmeldeformular mit näheren Informationen zur Fahrt, Übernachtungsmöglichkeiten und Teilnahmekosten zusammenstellen.
Weitere Infos finden Sie bereits auf der Homepage: www.katholikentag.de ,
Kontaktperson: Pastoralreferent Uli Britten.

« Aus dem aktuellen Pfa…   » Frohe Weihnachten

St. Arnulf Nickenich   Bilder aus Nickenich