Aus dem aktuellen Pfarrbrief (September 2008)

Mitteilungen für die Pfarrei KRUFT/KRETZ

Das Sakrament Ehe wollen sich spenden:

Stefan Kaiser und Ivonne Luhr, beide aus Kruft

Pfarrbücherei

Die Bücherausgabe findet mittwochs
in der Grundschule Kruft von 15:00 – 18:00 Uhr statt.

Probe des Kirchenchore
s
ist mittwochs um 20:00 Uhr im Pfarrsaal.

Bibelgesprächskreis

Das nächste Gespräch des Bibelgesprächskreises ist am 02. September um 19:30 Uhr im Pfarrheim Kruft
Herzliche Einladung an alle Interessierte.

Die nächsten Tauftermine sind am:

Sonntag, 05. Oktober um 11:00 Uhr
Sonntag, 09. November um 11:00 Uhr
Sonntag, 07. Dezember um 11:00 Uhr.
Außerdem kann die Taufe in den Samstagabend- und Sonntagsmessen
empfangen werden.

Vielen älteren Mitbürger und Mitbürgerinnen ist Kaplan Karl-Heinz Kühn noch ein Begriff. Im Jahr 1962 war Karl-Heinz Kühn Kaplan in Kruft.
Am 27. April 2008 ist der Ruhestandspfarrer Karl-Heinz Kühn im Alter von 77 Jahren verstorben. Die Beisetzung fand in seiner Heimatpfarrei Mettlach St. Lutwinus statt.

Hinweis:

Blutspendetermine des Deutschen Roten Kreuzes sind am:
Donnerstag, 18. September von 16:00 bis 20:00 Uhr in der Vukanhalle in Kruft und am Dienstag, 23. September von 17:00 bis 20:00 Uhr im
Hummerich Saal in Kretz.
MARIA HILF BRUDERSCHAFT INFORMIERT:

Die diesjährige Fußwallfallfahrt der Maria – Hilf - Bruderschaft
Kruft - Kretz zum Wallfahrtsort nach Maria Hilf in Koblenz ist am
Samstag: 20. September 2008 – um 06:00 Uhr Pfarrkirche Kruft

Die Leitung der diesjährigen Fußwallfahrt haben Altpilgerführer
Alma Damke und Jungpilgerführer Fritz Müller.
In Rübenach ankommend ist in einem Lokal um ca. 10:00 Uhr eine
kurze Kaffeepause.
Daran anschließend ist der Weitergang nach Koblenz- Maria Hilf, wo dann bei der Ankunft ca. 11:30 Uhr die vorgeschriebenen Gebete gesprochen werden und daran anschließend ist die hl. Messe mit allen nachgereisten Buspilgern.
Die gemeinsame Heimreise ist dann mit dem Bus.
In der Pfarrkirche Kruft ist dann zum Abschluss der Wallfahrt ca.
13:00 Uhr eine kurze Dankandacht.
Für alle älteren Wallfahrer steht wieder ein Bus am Samstag,
20.09.2008 - zur Hin- u. Rückfahrt bereit.

Abfahrt
: Kruft - Rathaus 11:00 Uhr
Kretz – Kirche 11:05 Uhr
Die Maria Hilf Bruderschaft bittet alle Buspilger, sowie auch alle rückreisenden Fußpilger sich in der Zeit vom 08.09. – 17.09.2008 in die ausliegenden Buslisten
in Kruft- Textilhaus Ochtendung, Bachstraße
in Kretz - im Büro des Ortsbürgermeisters einzutragen.

Der Fahrpreis beträgt 10,00 Euro und ist bei der Anmeldung zu entrichten. Alle Teilnehmer der diesjährigen Wallfahrt werden gebeten diese Mitteilungen auch zu beachten, da sonst keine Möglichkeit besteht zur Hin- und Rückfahrt.
Die neuen Pilgerbücher sind zu erwerben bei:
1.Vorsitzender Ottmar Luxem, Kruft –Hochstraße 28
Telefon / Fax: 02652- 7181, der auch für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung steht.

Mitteilungen für die Pfarrei NICKENICH

Der Kirchenchor St. Cäcilia macht Sommerferien.

Die erste Probe nach den Ferien ist am Montag, 15. September
um 20:00 Uhr im Pfarrzentrum.

Spielnachmittag für Senioren in Nickenich

Der nächste Spielnachmittag findet am Montag, dem 01. September von 15.00 h bis 17.30 h im Gastraum des Pfarrzentrums statt. Wir vergnügen uns bei Mensch ärgere dich nicht, Halma, Rumikub etc. und Erzählen.
Jeder der Lust hat in netter Runde ein paar fröhliche Stunden zu verbringen, ist herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer nicht mehr gut zu Fuß ist, kann abgeholt werden.
Karola Breitbach Tel.: 83372 – Mechthild Riedersberger

Seniorenclub Akti
v mit Frau Valentin ist am 09. September 2008 von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr im Gastraum des Pfarrzentrums.

Seniorenmittagstisch

Der nächste Mittagstisch findet am Mittwoch 24. September, im Pfarrzentrum statt. Als Menü wurde gewählt Kassler, Sauerkraut und Püree.
Bitte bei der Anmeldung angeben, wer den kostenlosen Fahrdienst in Anspruch nehmen möchte. Alle sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen. Anmeldungen bitte bis zum 22. September
bei Inge Warmbold (Tel.02632/81524)

Die nächsten Tauftermine sind:

Sonntag, 07.September 2008 um 11:00 Uhr
Sonntag, 16. November 2008 um 11:00 Uhr
Sonntag, 14. Dezember 2008 um 11:00 Uhr.
Außerdem kann die Taufe in den Samstagabend- und Sonntagsmessen
empfangen werden.
Information der kfd Nickenich
Donnerstag, 18. September 2008 - Herzliche Einladung!

Dankeschön für die Bezirks- und Vorstandsfrauen
13.30 Uhr Treffen am Kirmesplatz. Wanderung nach Wassenach.
Für alle, die diese Strecke nicht zu Fuß bewältigen können, Treffen um 14.30 Uhr am Kirmesplatz. Fahrt mit Fahrgemeinschaften nach Wassenach. Wir treffen uns um 15.00 Uhr am Atelier von Frau Beate Heinen. Im Anschluss an den Besuch bei Fr. Heinen gemütliches Beisammensein im Cafe Müller in Wassenach.
Die Rückfahrt erfolgt in Fahrgemeinschaften.
Anmeldungen bitte bis spätestens 05. September 2008 an
Fr. Karola Breitbach, Tel. 83372.

Der Weg geht weiter….!!!

Auf Initiative einiger Kommunionkatechetinnen trafen sich in diesen Tagen ein großer Teil der diesjährigen Kommunionkinder zusammen mit interessierten Eltern zu einem weiteren Treffen im Pfarrzentrum in Nickenich. Hier ging es darum zu erfahren, ob und wie der Weg, den die Kommunionkinder im letzten Jahr zu Jesus hin begonnen haben, weitergeführt werden kann. Nach einem gemütlichen Kaffee- und Kuchenplausch und einer meditativen Einführung, bei der die Kinder und Eltern den Weg, den die Familien bisher gegangen sind noch einmal Revue passieren lassen konnten, äußerten die Kinder und Eltern Ideen, wie sich der weitere Weg gestalten kann. Vereinbart wurde, dass man sich nun einmal im Monat vor dem Samstagsgottesdienst trifft und hier die unterschiedlichsten Aktivitäten anbieten wird. Über das Basteln mit Salzteig, einer Nachtwanderung, Würstchengrillen, Plätzchen backen und vielen christlich/jahreszeitlich bezogenen Angeboten hinaus kamen die verschiedensten Vorschläge, die von den Eltern und Kindern mit Begeisterung aufgenommen wurden. Den Abschluss eines solchen Nachmittags wird dann der gemeinsame Kirchgang bilden.
Vor dem gemeinsamen Besuch des Gottesdienstes an diesem Samstag durften sich die Kinder dann noch an einer Rallye rund um die Kirche versuchen.
Zum nächsten Treffen am Samstag, den 27. September um 16.00 Uhr sind gerne weitere ehemalige Kommunionkinder und ihre Eltern sowie Familien willkommen, denn es ist schön zu wissen:
Unser Weg mit den jungen Familien in der Pfarreiengemeinschaft geht weiter!!!
-Astrid Dott-

Fahrt zum Grabe von Pfarrer Johannes Schulz

Vor fast 66 Jahren starb der Nickenicher Pfarrer Johannes Schulz im KZ Dachau. Deshalb fuhren am 02. August 2008 55 Nickenicher zum Grab von Pfarrer Johannes Schulz nach Elm-Derlen im Saarland, um ihm zu gedenken.
Pfarrer Schulz war von 1935 bis 1942 Pfarrer in Nickenich. Aus seiner Abneigung gegenüber dem Nationalsozialismus machte er auch in Nickenich keinen Hehl. Am 27. Juni 1940 ereignete sich eine folgenschwere Begegnung mit dem Generalfeldmarschall Hermann Göring. Pfarrer Schulz und Pfarrer Josef Zilliken aus Wassenach hatten sich im Gasthaus Waldfrieden getroffen, wie sie es öfter taten. Als Göring die Gaststätte betrat und später wieder verlies, standen sie nicht auf grüßten nicht mit dem Hitlergruß, Noch am selben Abend wurden beide Pfarrer auf Anordnung von Generalfeldmarschall Hermann Göring verhaftet und ins Konzentrationslager Sachsenhausen gebracht. Zuletzt waren beide Pfarrer im KZ Dachau inhaftiert. Hier mussten sie schmachvolle Behandlungen und Quälereien über sich ergehen lassen. Entgegen allen Bemühungen der Lageraufseher, sie körperlich und seelisch zu vernichten, behielten die beiden doch ihren Lebensmut und ihren unzerstörbaren Humor. Von der Sorge um seine anvertraute Herde zeugen die vielen erhaltenen Briefe von Pfarrer Schulz aus den Konzentrationslagern an Mitglieder seiner Pfarrgemeinde Nickenich und seine Angehörigen. Seine Mitgefangenen haben berichtet, wie er sich um sie gekümmert und sie getröstet hat. Im Frühjahr 1942 wurden die Essensrationen besonders für die Geistlichen im KZ Dachau drastisch gekürzt. Sie sollten den Hungertod erleiden. Wir haben Zeugen, die berichtet haben, dass Pfarrer Schulz das schreckliche Verhungern, ein elendes Umkommen, verwandelt hat durch sein eigenes Glaubenszeugnis, dadurch, dass er das, was im von einer bösen Gewalt aufgedrängt wurde, verwandelt hat durch die hingebende Liebe, in dem er sich für seine Herde geopfert hat. Seine letzten Worte an seine Gemeinde waren: „Ich sterbe für meine Gemeinde, damit alle gerettet werden für die Ewigkeit.“ Das ist die Gesinnung eines christlichen Märtyrers.
Nach der Ankunft zelebrierte Pfarrer Missong in der Pfarrkirche in Elm eine Hl. Messe für den im KZ ermordeten Priester, die der Nickenicher Kirchenchor mitgestaltete. Anschließend ging es in einer Prozession zum Grabe von Pfarrer Schulz. Dort segnete Pfarrer Missong das Grab und sprach ein Gebet. Unser Bürgermeister Gottfried Busch legte nach einer ergreifenden Ansprache ein Blumenbukett der Ortsgemeinde Nickenich nieder. Der Kirchenchor begleitete die Gedenkfeier mit einem Lied. Nicht zu übersehen waren die vielen Votivtafeln, nach denen auf Fürsprache von Pfarrer Schulz Gebete erhört worden waren.
Anschließend zeigte uns der dortige Pfarrer Hans-Georg Müller die Ausstellung über das Leben von Pfarrer Schulz im Haus der Begegnung der Ortsgemeinde. Er berichtete in beeindruckender Weise, wie es zu dieser Ausstellung kam und auch von der Überführung und Beisetzung der Urne von Pfarrer Schulz nach Elm-Derlen.
Danach ging es gegen 13:00 Uhr zum Mittagessen in eine Gaststätte in Elm-Derlen.
Nach der Mittagspause fuhren wir weiter zur Basilika Sankt Paulin nach Trier. Unter sachkundiger Führung besichtigten wir die Kirche. Die Barock-Kirche wurde 1734 – 1754 auf Initiative des Kurfürsten Franz Georg von Schönborn von den großen Barockbaumeistern Balthasar Neumann und Christian Kretzschmar erbaut.
Anschließend war Gelegenheit die Grabkapelle der seligen Ursulinenschwester Blandine Merten zu besuchen. In einem nahe gelegenen Cafe gab es dann Kaffee und Kuchen.
An der schönen Mosel entlang fuhren wir weiter zum Kloster Macheren. Hier nahmen wir gemeinsam das Abendessen ein und saßen noch gemütlich beisammen. Danach ging es wieder heimwärts. Gegen 23:00 Uhr kamen wir wieder froh und munter in Nickenich an.
Horst Schmitz
Mitteilungen der Pfarreiengemeinschaft

Proben des Chores Via Nova sind am

Samstag, 06. September von 16:00 bis 17:00 Uhr
Freitag, 12. September von 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr
Freitag, 19. September von 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr im Pfarrsaal

Patenabend des Freundeskreises der Aids-Waisen in Moshi/Tansania

Der Freundeskreis der Aids-Waisen in Moshi/Tansania lädt alle Paten und die, die es werden möchten, zum nächsten Patenabend ein.

Termin: Freitag, den 05. September 2008
Zeit: 20:00 Uhr
Ort:
Gastraum des Pfarrzentrums in Nickenich

In kleiner Runde wird Pater Benedict ausführlich über sein Projekt der Aids-Waisenkinder im Allgemeinen und die Einzelschicksale der im letzten Jahr vermittelten Patenkinder Auskunft geben. Pater Benedict hat versucht, zu jedem Patenkind aktuelle Informationen einzuholen, damit aus dem Ihnen vorliegenden noch recht anonymen Bild eine persönliche Geschichte wird und – wenn Sie das wünschen – der Beginn eines Austauschs mit dem Kind.
Der Freundeskreis würde sich sehr freuen, viele Interessierte an diesem Abend begrüßen zu dürfen. Darüber hinaus stehen wir Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Freundeskreis der Aids-Waisen Moshi/Tansania
Inge Warmbold (02632-81524)


Wohlfühlwochenende für Frauen vom 26. September – 28. September 2009 in Waldbreitbach

Des Lebens Fülle

Leben in Fülle – das wünscht sich jede von uns!
Oft haben wir aber nur den Eindruck, gelebt zu werden, statt zu leben und statt der ersehnten Fülle stellt sich eher der Eindruck von Leere ein.

Wenn wir aber genauer hinschauen, dann entdecken wir oft ungeahnte Schätze in unserem Leben, Reichtümer, die wir für selbstverständlich halten….

Dieses Wochenende will Zeit geben, der Fülle des eigenen Lebens
Nachzuspüren, sie wieder wahrzunehmen, sich an ihr zu erfreuen,
sie zu genießen.

Den Rahmen dazu bietet das Bildungshaus in Waldbreitbach mit seiner
Verwöhnatmosphäre und dem weiten Blick über das Wiedbachtal.
Dazu gibt es Impulse aus der Bibel und dem Lebensalltag, meditative Tänze, Körperübungen und kreative Angebote. Daneben bleibt auch Zeit für Erholung und Persönliches.

Die Leitung des Wochenendes haben Marianne Krämer-Birsens und Sabine Mombauer.
Anmeldungen und weitere Informationen bei:
Marianne Krämer-Birsens, Gemeindereferentin,
Telefon 02652/9399131 oder :kraemer-birsens@pfarramt-kruft.de


Mitteilungen aus dem Dekanat

Unterwegs auf den Spuren von Margaretha Flesch

Frauen aus dem Dekanat Andernach-Bassenheim sind in einer Tagesfahrt eingeladen sich dem Leben von Margaretha Flesch in Waldbreitbach und Umgebung zu nähern und ihr in Führungen, Ausstellungen und meditativen Impulsen zu begegnen.
Die Frauenfahrt findet statt am Samstag, dem 6. September 2008 von 9.00-19.00 Uhr. Die Kosten betragen ca. 25,- €, im Preis enthalten ist ein Mittagsbuffet. Ein Flyer mit näheren Informationen und Abfahrtszeiten liegen in den Kirchen aus oder können angefordert werden bei Rita Krebsbach, Pastoralreferentin im Dekanat Andernach-Bassenheim, Ludwig-Hillesheim-Str. 3, 56626 Andernach, Tel.02632/3097912 rita.krebsbach@bgv-trier.de. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung Fachstelle Koblenz statt.

Frauenkonferenz 2008 im Bistum Trier

27. September 2008 9.00 – 17.30 Uhr
Werden - Bleiben, was wir sind: Starke Frauen!Frauen machen ganz unterschiedliche Erfahrungen mit Ohnmacht und Stärke, wenn sie ihre Ziele von wirklicher Gleichberechtigung und Mitsprache nicht erreichen. Wir wollen bei der diesjährigen Frauenkonferenz Frauen aus Gesellschaft und Kirche, aktuelle, historische und biblische Frauen fragen, wie sie mit Enttäuschungen in ihren Kämpfen umgegangen sind. Gibt es Strategien, von denen andere Frauen lernen können? Wie entwickeln sich Stärke und Durchhaltevermögen in der persönlichen Lebensgeschichte? Wie kann frau mit der Realität leben ohne dass die Realität Macht über sie gewinnt? Aus welchen spirituellen Quellen schöpfen Frauen ihre Kraft?
Gesprächsrunden und Arbeitskreise geben den Teilnehmerinnen die Gelegenheit, über ihre persönlichen Erfahrungen zu sprechen und sich mit den Lebensgeschichten anderer Frauen auseinander zu setzen. Die Anregungen dafür werden von zwei Podien ausgehen, die von interessanten Frauen besetzt sind, die bereit sind, über ihren „roten Faden“ im Leben Auskunft zu geben. Referentinnen sind Sr. Basina Kloos, Generaloberin der Waltbreitbacher Franziskanerinnen, Sylvia Dyballa, Vorsitzende Netzwerk Diakonat der Frau; Gislinde Fallaschinski, kfd; Cornelia Filter, Journalistin; Elisabeth Hauschildt-Schön; Netzwerk gegen Prostitution; u.a.
Weitere Informationen und Mitfahrgelegenheiten können erfragt werden bei Rita Krebsbach, Pastoralreferentin im Dekanat Andernach-Bassenheim, Tel.: 02632/3097912 oder rita.krebsbach@bgv-trier.de

Katholisch werden?

In unseren Pfarreien sind die meisten Gemeindemitglieder schon als Kinder getauft und viele als Jugendliche gefirmt worden.
Da dennoch immer wieder Erwachsene anfragen, wie sie die Taufe und die Firmung empfangen können, gibt es ab Oktober in unserem Dekanat wieder die Möglichkeit, sich in einer Katechumenatsgruppe auf diese Sakramente vorzubereiten.
Gemeinsam mit einem Seelsorger und einer Seelsorgerin werden in dieser Gruppe alle wichtigen Inhalte des Glaubens besprochen. Durch die Teilnahme an den Gottesdiensten und Feiern des Kirchenjahres sowie am Leben einer Pfarrgemeinde werden die Taufbewerber Schritt für Schritt mit der christlichen Lebensweise und der Kirche vertraut. Der Weg des Katechumenats verläuft über mehrere Monate und findet seinen Höhepunkt in der Taufe an Ostern 2009.
Alle Interessierten sind herzlich zu einem Informationsabend am Donnerstag, den 25. September um 19:00 Uhr im Thomas-Becket-Haus in Andernach, Breite Straße 112 (beim Schulzentrum) eingeladen. Weitere Informationen bei Pastoralreferentin Ulrike Kramer-Lautemann (02630-84349).

Zurück in die Kirche?
www.mach-dich-auf-und.com


« Aus dem aktuellen Pfa…   » Aus dem aktuellen Pfa…

St. Arnulf Nickenich   Bilder aus Nickenich