Aus dem aktuellen Pfarrbrief (Oktober 2008)

Ablaß an Allerseelen:
Der Allerseelenablass kann vom Allerheiligenmittag an gewonnen werden:

1. a) einmal an Allerheiligen oder an Allerseelen durch Kirchenbesuch (Gebet Vater unser und Glaubensbekenntnis),
b.) je einmal täglich bis 08. November durch Friedhofsbesuch (Gebet für die Verstorbenen).
2. Empfang des Bußsakramentes und der heiligen Eucharistie; Gebet nach Meinung des Heiligen Vaters.

Die unter 2. genannten Bedingungen können auch mehrere Tage vor oder nach der Ausführung des Ablasswerkes erfüllt werden; doch soll der Empfang der heiligen Eucharistie und das Gebet nach Meinung des Heiligen Vaters sinnvollerweise an demselben Tag geschehen, an dem das Ablasswerk (das ist der Kirchen- bzw. Friedhofsbesuch mit den unter 1. genannten Gebeten) geschieht. Wo das Totengedenken üblich ist, soll dabei nicht die Trauer, sondern vielmehr das österliche Heilsgeheimnis der Auferstehung zum Ausdruck kommen.
(Aus dem Direktorium des Bistums Trier)
Mitteilungen für die Pfarrei KRUFT/KRETZ

Pfarrbücherei

In den Herbstferien bleibt die Bücherei geschlossen.
Die erste Bücherausgabe nach den Ferien ist
am Mittwoch, 22. Oktober, von 15:00 – 18:00 Uhr in der
Grundschule Kruft.

Probe des Kirchenchore
s
ist mittwochs um 20:00 Uhr im Pfarrsaal.

Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht

Einladungen zum Gespräch über biblische Texte und Themen
Jeden ersten Dienstag im Monat um 19:45 Uhr im Pfarrheim Kruft
Nächster Termin ist am Dienstag, 04. November um 19:45 Uhr im Pfarrheim in Kruft. Herzlich willkommen.
Info und Kontakt bei Marianne Krämer-Birsens, Gemeindereferentin
Telefon 02652/9399131 oder per E-Mail
kraemer-birsens@pfarramt-kruft.de

Die nächsten Tauftermine sind:

Sonntag, 09. November um11:00 Uhr
Sonntag, 07. Dezember um 11:00 Uhr
Außerdem kann die Taufe in den Samstagabend- und Sonntagsmessen empfangen werden.

Rosenkranzgebet

Auf vielfachen Wunsch findet das Rosenkranzgebet in Kruft werktags nun vormittags statt und auch selbst dann, wenn ein Seelenamt gefeiert wird.
Neue Termine der Kath. Frauengemeinschaft Kruft

Meditatives Tanzen

Am Donnerstag, 30. Oktober, beginnen wir wieder mit "Meditativem Tanzen" im Pfarrsaal in Kruft unter der Leitung von Frau
Krämer-Birsens von 18:00 Uhr bis ca. 19:30 Uhr.

November
Döppekoche

Herzliche Einladung zu unserem "Döppekoche-Essen" am Mittwoch, 12. November, ab 15:00 Uhr, im Pfarrsaal in Kruft.

Donnerstag, 13. November, 08:30 Uhr, Heilige Messe, mitgestaltet von den Frauen der kfd Kruft; anschließend lädt die kfd Kruft zum Frühstück in den Pfarrsaal ein.


Herzlichen Dank!

Es ist erfreulich, daß sich immer wieder ehrenamtlich Helfer finden, die die Kirche oder das Kirchengelände pflegen. Heute danke ich auf diesem Wege den fleißigen Helfern, die sämtliche Außentüren der Krufter Pfarrkirche gestrichen haben. Mit ihrer kostenlosen Hilfe haben sie der Pfarrei viel Geld gespart und gezeigt, daß sie gerne etwas für den Erhalt der Kirche tun. Die Türen sehen wieder wie neu aus.
Vergelt´s Gott.
Pfarrer Norbert Missong

Hinweis:

Blutspendetermin des Deutschen Roten Kreuzes ist am
Dienstag, 25. November 08 von 17:00 bis 20:00 Uhr
in Kretz, Hummerich-Saal.




Mitteilungen für die Pfarrei NICKENICH


Probe des Kirchenchores Cäcilia

ist montags um 20:00 Uhr im Pfarrzentrum.

Die nächsten Tauftermine sind:

Sonntag, 16. November 2008 um 11:00 Uhr
Sonntag, 14. Dezember 2008 um 11:00 Uhr
Außerdem kann die Taufe in den Samstagabend- und Sonntagsmessen empfangen werden.

Seniorenclub Akti
v mit Frau Valentin ist am Dienstag, 14. Oktober von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr im Gastraum des Pfarrzentrums.

Seniorenmittagstisch

Der nächste Mittagstisch findet am Mittwoch 29. Oktober 08, im Pfarrzentrum statt. Als Menü wurde gewählt Kartoffelsuppe, Döppekoche mit Apfelmus.
Bitte bei der Anmeldung angeben, wer den kostenlosen Fahrdienst in Anspruch nehmen möchte. Alle sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen. Anmeldungen bitte bis zum 27. Oktober 2008
bei Inge Warmbold (Tel.02632/81524).

Spielnachmittag für Senioren in Nickenich

Der nächste Spielnachmittag findet am Montag, dem 03. November 2008 von 15.00 h bis 17.30 h im Gastraum des Pfarrzentrums statt. Wir vergnügen uns bei Mensch ärgere dich nicht, Halma, Rumikub etc. und Erzählen.
Jeder der Lust hat in netter Runde ein paar fröhliche Stunden zu verbringen, ist herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer nicht mehr gut zu Fuß ist, kann abgeholt werden.
Karola Breitbach Tel.: 83372 – Mechthild Riedersberger

Mitteilungen der Pfarreiengemeinschaft

Proben des Chores Via Nova sind am

Freitag, 24. Oktober von 18:30 bis 19:30 Uhr
Samstag, 08. November von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag, 14. November von 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr
Freitag, 21. November von 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr im Pfarrsaal.

5. Wohlfühltag in Kruft

Der Gesprächskreis „Gemeinsam gegen Krebs in der Pellenz“ lädt in diesem Jahr zum 5. Wohlfühltag ein. Er findet am Samstag, den 22. November 2008 von 10.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr im Gemeindekindergarten Kruft, Kondstraße statt.

Eine reichhaltige Fülle von Entspannungs-, Bewegungs-, und Kreativangeboten laden zum Verweilen und Wohlfühlen ein. Um die Mittagzeit wird es das traditionelle Mittagessen geben. Alle Angebote finden auf freiwilliger Basis statt und können sowohl vormittags als auch nachmittags in Anspruch genommen werden. Der Tag endet mit einer gemütlichen Kaffee-Runde.

Zum Wohlfühltag eingeladen sind Menschen aller Altersgruppen, die direkt oder indirekt von Krankheiten betroffen sind und sich etwas Ruhe und Entspannung gönnen möchten. Auch Angehörige sind gerne willkommen.

Der Wohlfühltag wird von der
∑ Beratungs- und Koordinierungsstelle bei der DRK-Sozialstation Mendig / Pellenz, Herr Spohr, Kirchengemeinde St. Dionysius, Frau Krämer-Birsens, Telefon: 02652-9399131 und
∑ der Ortsgemeinde Kruft, Herr Busenbender, organisiert und durchgeführt.

Ihre Anmeldung nehmen die oben genannten Ansprechpartner bis Freitag, den 14 November 2008 entgegen.
Olaf Spohr




Wer einen lieben Menschen verloren hat, wer um einen Verstorbenen trauert, ist herzlich eingeladen zu unserem
Treffen für Trauernde
am Dienstag, dem 21. Oktober 2008 in Nickenic
h.
Wir beginnen um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche mit einem Wortgottesdienst, anschließend laden wir ins Pfarrzentrum zu Gespräch und Begegnung bis ca. 18.30 Uhr ein.

In Kretz und Kruft ist ein Fahrdienst eingerichtet. Wenn Sie ihn nutzen möchten, melden Sie sich bitte unter 02652 / 6780 im Pfarrhaus Kruft bis Freitag, den 17. Oktober.

Aufruf zum Diaspora Sonntag 2008

„Werdet nicht müde, von IHM zu sprechen.“

Liebe Schwestern und Brüder im Glauben!

Wer eine Geschichte weitererzählt, erhält sie am Leben. Dies gilt auch für das Evangelium von Jesus Christus. Über die Jahrhunderte hinweg haben Menschen nicht aufgehört, es von Generation zu Generation weiterzutragen. Schon der heilige Paulus hat in seinem Brief an die Römer festgestellt: „So gründet der Glaube in der Botschaft, die Botschaft im Wort Christi“ (Röm. 10,17).

Diese Aufforderung zur Verkündigung ist heute so aktuell wie je. Denn in einer Zeit, in der viele Botschaften lautstark um Aufmerksamkeit werben, liegt es an uns, der Botschaft des Glaubens Gehör zu verschaffen. „Werdet nicht müde, von IHM zu sprechen“, lautet daher das Leitwort des diesjährigen Diaspora-Sonntages.

Gerade in den Diasporagebieten Deutschlands, in Nordeuropa und im Baltikum verspüren viele katholische Christen eine Einsamkeit im Glauben.
Zu selten finden sie Gelegenheit, über Gott zu sprechen und mit anderen Sein Wort zu teilen. Deshalb steht das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken der Kirche in der Diaspora bei. Es hilft, den Glauben lebendig zu erhalten und an die nächste Generation weiterzugeben.

Herzlich laden die deutschen Bischöfe Sie alle zum Gebet für unsere Brüder und Schwestern in der Diaspora ein. Zugleich danken wir für Ihre großzügige Spende für das Bonifatiuswerk.

Würzburg, den 21. April 2008

Für das Bistum Trier
Robert Brahm
Diözesanadministrator
Mitteilungen des Dekanates
„Atempause“
Ein Wohlfühltag für Trauernde

D
Die Zeit der Trauer ist ein Lebensabschnitt, in dem wir in be-son-de-rer Weise herausgefordert sind, auf uns zu achten: Es gilt, den persönlichen Weg zu finden, lebendig zu bleiben.
Gerade jene Momente sind wertvoll, die wir dem Innehalten, dem Ausbruch aus unserem Alltag und dem Schöpfen neuer Lebenskraft widmen.
Der Wohlfühltag kann Raum schenken, an dem das Luftholen möglich wird, an dem neue Perspektiven am Horizont auftauchen.

Termin: Donnerstag, 11. Dezember 2008,10.00 – 16.30 Uhr
Ort: Waldbreitbach,Bildungshaus der Franziskanerinnen
Leitung: Marianne Krämer-Birsens, Gemeindereferentin
Judith Honrath, Pastoralassistentin
Kosten: 25 € – Ermäßigung möglich
Anmeldung bei Frau M. Krämer-Birsens 02652 / 9399131,
kraemer-birsens@pfarramt-kruft.de

Taizé-Gebet

Jeden Monat wird in Andernach das Taizé-Gebet gefeiert.
Das nächste Gebet ist am 16. Oktober 2008.
Beginn ist um 18.30 Uhr in der Hospitalkirche des St. Nikolaus Stiftshospitals in Andernach.
Das Taizé-Gebet ist ein ökumenisches Abendgebet mit meditativen Liedern, Texten und viel Stille.
Infos bei Dorothee Strietholt (02632/404-8460) und Günter Leisch (02632/3097910)

Info Wochenende „Priester werden“

Das Wochenende bietet Interessenten am Priesterberuf die Möglichkeit, ihren Fragen nachzugehen, mit Gleichgesinnten, Seminaristen und Priestern ins Gespräch zu kommen, eine kurze Zeit im Priesterseminar mitzuerleben.

Termin: Freitag, 05. Dezember, 17:30 Uhr –
Sonntag, 7. Dezember 2008, 13:00 Uhr

Ort: Bischöfliches Priesterseminar,
Jesuitenstraße 13, 54290 Trier

Anmeldung: Diözesanstelle für Exerzitien, Geistliche Begleitung und Berufungspastoral, Paulusplatz 3, 54290 Trier
Telefon 0651/96637-0,
E-Mail: berufungspastoral@bistum-trier.de
„Montagskino Integration“

Das „Montagskino Integration“ führt uns am 3. November 2008 in den Iran. Eine Iranerin stellt uns mit einem Spielfilm ihr Land vor und gibt uns in vielfältiger Weise Einblicke in ihre Heimat. Anschließend laden wir zum Gespräch und zur Begegnung ein. Der Filmabend beginnt um 19.00 Uhr im Thomas-Becket-Haus in Andernach. Der Eintritt kostet 2,-€.
Das „Montagskino Integration“ ist eine Initiative der Fachkonferenz Integration im Dekanat Andernach-Bassenheim Mitveranstalter sind der Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V., der Förderverein Eine Welt e.V. Andernach und das Kleine Antiquariat Jona.


„Seid also wachsam!“ oder die Frage: Was ist klug?
Eine Begegnung mit Bibliodrama

Am Samstag, dem 8. November 2008 sind Frauen im Dekanat Andernach-Bassenheim eingeladen dem biblischen Text im Matthäusevangelium 25,1-13 zu begegnen. An dem Nachmittag wollen wir gemeinsam fragen, ob das wirklich kluge Jungfrauen sind, die ihr Öl nicht teilen, die den zu spät Kommenden die Tür nicht aufhalten und den Widersprüchen im Bibliodrama nachgehen.
Auf ganzheitliche Weise findet im Bibliodrama eine Begegnung zwischen biblischen Texten und der eigenen Lebens- und Glaubensgeschichte statt. „Da berühren sich Himmel und Erde…“. Bibliodrama ist in Bewegung gebrachte Bibel. Textauslegung ereignet sich im wahrsten Sinne des Wortes dadurch, dass der biblische Text im Raum ausgelegt wird.
Die Begegnung findet statt am Samstag, dem 8 .November 2008 von 15.00 – 17.30 Uhr im Pfarrzentrum St. Stephan, Friedlandstr. 31 in Andernach. Die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt. Die Kosten betragen 6,- €. Informationen und Anmeldung bis zum 4. 11. 08 bei Rita Krebsbach, Dekanat Andernach-Bassenheim, Ludwig-Hillesheim-Str. 3, 56626 Andernach, Tel.02632/3097912 rita.krebsbach@bgv-trier.de. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung Fachstelle Koblenz statt.

Pilgern Sie entlang des Jakobsweges von Namedy nach Kruft
am 26. Oktober 2008

Als Jakobsweg werden verschiedene Pilgerwege zum Grab des Apostels Jakobus des Älteren nach Santiago de Compostela in Spanien bezeichnet.
Im Landkreis Mayen-Koblenz kann man auf einer vielseitigen und abwechslungsreichen Wegstrecke – dem Eifelcamino – einen Teil des Weges zum Jakobusgrab zurücklegen. Entlang der Wegstrecke vom Andernacher Stadtteil Namedy bis Monreal wurden jetzt in Koordination der St. Matthias - Bruderschaft Mayen verschiedene neue Stempelstellen eingerichtet. An diesen können sich künftig die Jakobspilger die Stempel mit regionalen Motiven in ihren Pilgerpass eintragen lassen.

Alle Interessierten sind zum 1. Pilgertag entlang des Eifelcamino am Sonntag, 26. Oktober 2008 herzlich eingeladen.
Gewandert wird eine 1. Teilstrecke von Namedy nach Kruft.
Die Wanderung führt über eine Strecke von 20 Kilometern. Entlang der Strecke werden die einzelnen neuen Stempelstationen vorgestellt.


Geplant ist folgender Streckenverlauf:
Start ist um 9.00 Uhr am „Schützenplatz“ in Namedy.
Der Mariendom in Andernach wird gegen 10.00 Uhr das Ziel sein.
Gegen 12.00 Uhr wird Miesenheim erreicht.
Nach einer 1-stündigen Pause trifft man gut gestärkt um 14.00 Uhr in Plaidt und anschließend um 15.00 Uhr in Kretz ein.
Ziel des Pilgertages ist gegen 16.00 Uhr Kruft.

Der Ein- und Ausstieg bei den einzelnen Etappen ist jederzeit möglich. Die Getränkeverpflegung wird von der St. Matthias-Bruderschaft Mayen übernommen. Um Rucksackverpflegung wird gebeten.
Pilgerpassinhaber, welche die neuen Stempel empfangen wollen, sollen ihren Pilgerpass im Gepäck haben.
Der Rücktransport an die Ausgangsorte ist gewährleistet.

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Der Pilgertag findet bei jedem Wetter statt.

Für weitere Informationen stehen Ihnen Herr Blaeser, Tel. 02632/71806 oder die Tourist-Information Andernach.net, Tel. 02632/298-410 gerne zur Verfügung.

Pressemitteilung der Tourist-Information Andernach.net

« Aus dem aktuellen Pfa…   » Aus dem aktuellen Pfa…

St. Arnulf Nickenich   Bilder aus Nickenich