Seniorenfahrten in Nickenich

Auch in diesem Jahr wurden vom Pfarrgemeinderat wieder zwei Fahrten für die Nickenicher Bürger über 60 Jahre organisiert.
Jeweils am 05. Mai und am 09. Juni 2010 um 9:00 Uhr starteten wir mit einem Reisebus in Nickenich und fuhren nach Bonn. Hier besichtigten wir das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Danach nahmen wir das Mittagessen in Bonn-Beuel im direkt am Rhein gelegenen Restaurant Bahnhöfchen ein. Das Bahnhöfchen ist noch ein Überbleibsel von einer Schmalspurbahnstrecke durch das Bröhlbachtal von Beuel nach Waldbröhl.
Nach einer Mittagspause ging es weiter zum Bonner Münster, das wir unter sachkundiger Führung vom Pater Gerd Hemken von den Herz Jesu Priestern besichtigten. Das Münster aus dem elften Jahrhundert im romanischen Stil erbaut, ist eine der ersten großen dreischiffigen Kreuzbasiliken im Rheinland.
Von dort ging es weiter nach Königswinter. Mit der Drachenfelsbahn fuhren wir auf den 321 Meter hohen Drachenfels, dem bekanntesten Berg des Siebengebirges. Die Drachenfelsbahn ist die älteste Zahnradbahn Deutschlands. Vom Drachenfels bot sich eine schöne Aussicht ins Rheintal und in die Eifel. Bei Kaffee und Kuchen im Restaurant gab es die Möglichkeit die schöne Aussicht zu genießen. Nach der Talfahrt mit der Drachenfelsbahn ging es mit dem Bus wieder nach Nickenich zurück. Gegen 19:00 Uhr kamen alle wieder froh und munter in Nickenich an.
Wir danken der Ortsgemeinde Nickenich für die großzügige Unterstützung der beiden Seniorenfahrten.



« Neue Messdiener in Ni…   » Fahrt zum Grabe von P…

St. Arnulf Nickenich   Bilder aus Nickenich